Vorbereitung von Textblöcken für Akuelles - Kleintierpraxis Dr. Kikovic

Direkt zum Seiteninhalt
Endoskopie
Endoskopie
Laser für Chirurgie und Therapie

Moderne Technologie hat die Tiermedizin in den letzten Jahrzehnten revolutioniert und Tierärzten dabei geholfen, effektivere und schonendere Behandlungen anzubieten. Eine der bahnbrechendsten Entwicklungen ist die Verwendung von Lasertechnologie in der Chirurgie und Therapie von Haustieren.
Lasertechnologie ermöglicht es Tierärzten, präzise Schnitte durchzuführen und Gewebe mit unübertroffener Genauigkeit zu behandeln. Dies ist besonders wichtig bei komplexen chirurgischen Eingriffen, da es den Tierärzten erlaubt, Gewebe zu schonen und gleichzeitig die gewünschten Ergebnisse zu erzielen.
Im Vergleich zu herkömmlichen chirurgischen Instrumenten verursacht die Verwendung von Lasern weniger Gewebetrauma. Dies führt zu schnelleren Heilungszeiten, weniger Schmerzen und einem reduzierten Risiko von Komplikationen nach der Operation.
Laser können Gewebe präzise schneiden und gleichzeitig Blutgefäße versiegeln, was zu weniger Blutverlust während der Operation führt. Dies ist besonders vorteilhaft bei Eingriffen, die normalerweise mit starkem Blutverlust verbunden sind. In Verbindung mit einem starren Endoskop kann man so unter Sicht auch in Bereichen arbeiten, die normalerweise chirurgisch nur schwer zugänglich sind wie zum Beispiel der Rachenraum einer Katze.
Da Laserstrahlen das Gewebe desinfizieren, während sie schneiden, wird das Risiko postoperativer Infektionen deutlich reduziert. Dies ist besonders wichtig für Haustiere, da Infektionen nach chirurgischen Eingriffen ernsthafte Komplikationen verursachen können.
Die präzisen Schnitte und die minimale Gewebetraumatisierung, die mit Lasern erreicht werden, führen zu einer deutlichen Reduzierung von postoperativen Schmerzen bei Haustieren. Dies verbessert das Wohlbefinden der Tiere während der Genesungsphase.
Neben der Chirurgie wird Lasertechnologie auch für therapeutische Anwendungen in der Tiermedizin eingesetzt. Lasertherapie kann zur Schmerzlinderung z.B. bei Arthrosen, Entzündungshemmung und Beschleunigung der Heilung von Verletzungen oder postoperativen Wunden eingesetzt werden.
In unserer Tierarztpraxis setzen wir modernste Lasertechnologie ein, um unseren Patienten die bestmögliche Versorgung zu bieten. Wenn Sie weitere Fragen zur Lasertechnologie in der Tiermedizin haben oder einen Termin für eine Beratung vereinbaren möchten, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Unsere erfahrenen Tierärzte stehen Ihnen gerne zur Verfügung.
Neues Digitales DR-Röntgengerät

Seit August 2019 arbeiten wir mit unserem neuen state of the art Digitalen Radiographiesystem (DR) von Examion, das eine deutlich schnellere, präzisere und effizientere Bildgebung besitzt als das vorherige digitale CR-Röntgengerät.

Digitales DR-Röntgen zeichnet sich insbesondere durch folgende Eigenschaften aus:

  1. Hervorragende Bildqualität
    Unser DR-System liefert gestochen scharfe und hochauflösende Bilder, die Ihnen eine detaillierte Visualisierung von anatomischen Strukturen und pathologischen Veränderungen ermöglichen.
  2. Schnelle Ergebnisse
    Dank der sofortigen Bildverfügbarkeit können Sie Diagnosen schneller stellen und Behandlungen effektiver planen. Dies ist entscheidend, um die bestmögliche Versorgung unserer Patienten sicherzustellen.
  3. Reduzierte Strahlenbelastung
    Unsere DR-Technologie ermöglicht eine präzise Bildgebung bei niedrigeren Strahlendosen, was die Sicherheit der Patienten und des Personals erhöht.

Vetscan Imagyst von Zoetis, das Allroundgerät mit künstlicher Intelligenz

Der Auftritt und die Vorführung des Vetscan Imagyst der Fa. Zoetis auf dem Jahreskongress 2023 des BpT in München hat uns so begeistert, dass wir dieses Gerät sofort erworben haben.

Mit VetScan Imagyst nutzen wir fortschrittliche Künstliche Intelligenz (KI) für sekundenschnelle Ergebnisse von
  • Blutausstrichen,
  • Kotproben und
  • Hautproben
  • sowie von Harnsedimenten!
Die Tumoranalyse durch externe zertifizierten Pathologen erfolgt innerhalb von maximal 6 Stunden und zwar zu jeder Tageszeit und auch am Wochenende.
Warum eine Tierkrankenversicherung für Ihr Tier wichtig ist

Als verantwortungsbewusster Tierhalter möchten Sie sicherstellen, dass Ihr geliebter Gefährte die bestmögliche medizinische Versorgung erhält, wenn er krank oder verletzt ist. In dieser Hinsicht kann eine Tierkrankenversicherung ein entscheidendes Instrument sein, um die Kosten für unerwartete tierärztliche Behandlungen zu decken. Hier sind einige Gründe, warum eine Tierkrankenversicherung für Ihr Haustier unerlässlich sein könnte:

1. Unvorhersehbare Krankheiten und Verletzungen
Egal wie gut Sie Ihr Haustier pflegen, Krankheiten und Verletzungen können immer auftreten. Von Magen-Darm-Problemen bis hin zu chirurgischen Eingriffen können die tierärztlichen Kosten schnell in die Höhe schnellen. Eine Tierkrankenversicherung kann Ihnen helfen, finanzielle Sorgen in solchen Situationen zu minimieren, indem sie einen Großteil der Tierarztkosten abdeckt.

2. Kontinuierliche Gesundheitsversorgung
Regelmäßige tierärztliche Untersuchungen, Impfungen und Vorsorgeuntersuchungen sind entscheidend für die langfristige Gesundheit Ihres Haustiers. Eine Tierkrankenversicherung kann diese routinemäßigen Kosten abdecken und sicherstellen, dass Ihr Haustier die benötigte Pflege erhält, ohne Ihr Budget zu belasten.

3. Notfallversorgung
Wenn Ihr Haustier plötzlich ernsthaft erkrankt oder verletzt wird, müssen Sie möglicherweise sofortige tierärztliche Hilfe in Anspruch nehmen. Notfallbehandlungen können jedoch teuer sein. Mit einer Tierkrankenversicherung sind Sie finanziell abgesichert, um Ihrem Haustier die dringend benötigte Notfallversorgung zukommen zu lassen, ohne aufgrund der Kosten zögern zu müssen.

4. Steigende Tierarztkosten
Die Kosten für tierärztliche Behandlungen steigen stetig, insbesondere für fortschrittliche Verfahren und spezialisierte Behandlungen. Eine Tierkrankenversicherung kann Ihnen helfen, die steigenden Kosten zu bewältigen und sicherzustellen, dass Ihr Haustier Zugang zu den besten verfügbaren Behandlungen hat, unabhängig von den finanziellen Einschränkungen.

5. Frieden des Geistes
Eine Tierkrankenversicherung bietet nicht nur finanzielle Sicherheit, sondern auch emotionalen Komfort. Sie können beruhigt sein, dass Sie Ihrem Haustier die bestmögliche Pflege bieten können, ohne sich Gedanken über die finanziellen Auswirkungen machen zu müssen.

Welche Art von Tierversicherung ist für mich die Richtige?

Wenn es um die Auswahl einer Tierkrankenversicherung geht, stehen Tierhalter oft vor der Entscheidung zwischen einer OP-Versicherung und einer Vollversicherung. Beide haben ihre Vor- und Nachteile, und die richtige Wahl hängt von verschiedenen Faktoren ab. Hier ist ein Überblick über beide Optionen:

OP-Versicherung

Eine OP-Versicherung deckt nur die Kosten für chirurgische Eingriffe ab. Das bedeutet, dass Behandlungen wie Operationen, Anästhesie, und möglicherweise auch postoperative Pflege abgedeckt sind. Diese Art der Versicherung eignet sich besonders gut für Besitzer, die sich hauptsächlich Sorgen um plötzliche Notfälle oder chirurgische Eingriffe machen, aber keine umfassende Abdeckung für regelmäßige tierärztliche Untersuchungen oder Medikamente benötigen.

Vollversicherung

Eine Vollversicherung bietet eine umfassendere Abdeckung und deckt in der Regel nicht nur chirurgische Eingriffe, sondern auch tierärztliche Untersuchungen, Impfungen, Vorsorgeuntersuchungen, Medikamente und in einigen Fällen sogar alternative Therapien ab. Diese Art der Versicherung eignet sich für Besitzer, die sich umfassende finanzielle Sicherheit für alle Aspekte der Tiergesundheit wünschen, ohne sich Gedanken darüber machen zu müssen, welche Art von Behandlung abgedeckt ist.

Entscheidungskriterien

  • Gesundheitszustand des Haustiers: Wenn Ihr Haustier anfällig für Krankheiten oder Verletzungen ist, kann eine Vollversicherung eine bessere Wahl sein, da sie eine breitere Abdeckung bietet.
  • Budget: Die Kosten für eine Vollversicherung sind in der Regel höher als für eine OP-Versicherung. Wenn Ihr Budget begrenzt ist, kann eine OP-Versicherung eine erschwinglichere Option sein, um zumindest die Kosten für chirurgische Eingriffe abzudecken.
  • Risikobereitschaft: Wenn Sie bereit sind, das finanzielle Risiko für tierärztliche Behandlungen selbst zu tragen, können Sie sich für eine OP-Versicherung entscheiden und für andere Tierarztkosten aus eigener Tasche bezahlen.

Insgesamt ist es wichtig, die individuellen Bedürfnisse Ihres Haustiers sowie Ihre eigenen finanziellen Möglichkeiten und Präferenzen zu berücksichtigen, um die richtige Wahl zwischen einer OP-Versicherung und einer Vollversicherung zu treffen. Es kann auch hilfreich sein, verschiedene Versicherungsanbieter und deren Policen zu vergleichen, um das beste Angebot für Ihre spezifischen Anforderungen zu finden. Der Abschluss einer Tierkrankenversicherung kann daher eine sinnvolle Investition sein, um sicherzustellen, dass Ihr Haustier die Pflege erhält, die es verdient.
Bevor Sie sich für eine Versicherung entscheiden, ist es wichtig, verschiedene Policen zu vergleichen und sicherzustellen, dass Sie die Deckung erhalten, die Ihren individuellen Bedürfnissen und dem Gesundheitszustand Ihres Haustiers entspricht. Sprechen Sie auch mit Ihrem Tierarzt, um Empfehlungen und Ratschläge zu erhalten, welche Versicherungsoption am besten geeignet ist. Eine gute Vergleichsmöglichkeit stellt auch die Internet-Seite www.eisbaumtabelle.de dar.

Endoskopie (Spiegelung)

Endoskopie ist ein optisches Untersuchungsverfahren, mit dem man einen genaueren Einblick in die Hohlorgane und Körperhöhlen unserer tierischen Patienten erhalten kann, insbesondere wenn durch eine Ultraschall- oder Röntgen-Untersuchung keine ausreichende Beurteilung möglich ist. Dabei wird das Endoskop in der Regel durch eine natürliche Körperöffnung zum Beispiel in den Magen, den Darm, die Blase, die Lunge oder den Nasen- und Rachenraum eingeführt. Das Tier ist bei diesem Vorgang sediert und spürt davon nichts. Das Endoskop kommt hauptsächlich zum Einsatz, wenn sich durch eine Röntgen- und Ultraschalluntersuchung kein klarer Befund ergibt. Des Weiteren können bei einer Endoskopie Gewebeproben entnommen und Fremdkörper entfernt werden.
weitere Leistungen
Digitales Röntgen
Zahnröntgen

Digitales Röntgen
Zahnröntgen

Inhouse Labor

Inhouse Labor

Impfungen

Impfungen

Tierkennzeichnung
Transponder-Chip

Tierkennzeichnung
Transponder-Chip

Ultraschall

Ultraschall

Standard-OPs

Standard-OPs

Homöopathie

Homöopathie

Narkoseüberwachung
Vitalfunktionen

Narkoseüberwachung
Vitalfunktionen

Zahnbehandlung

Zahnbehandlung

Hausbesuche

Hausbesuche

sonstige Leistungen

sonstige Leistungen

und speziell für Züchter
zurück zur Startseite
Untersuchungsstelle
Patellaluxation

Untersuchungsstelle
Patellaluxation







HD / ED / OCD Röntgen

HD / ED / OCR Röntgen

Zuchtberatung
Geburtshilfe

Zuchtberatung
Geburtshilfe

Hörtest (BEAR)

Hörtest (BEAR)

Zurück zum Seiteninhalt